Bands


A Futuristic Aid

Die Formation A FUTURISTIC AID Die Formation A FUTURISTIC AID spielt zeitgenössische Eigenkompositionen an den Schnittstellen von Pop, Rock, Indie und Elektro, die auch gleichzeitig immer Interfaces sind. Kitty, der Rechner, gibt 4 vor und liefert Beatabstraktionen und analoge Synthiewalls. Die Künstler Christian Schmuck (drums, controlling) und Andreas Becker (git, vox, progamming) sind unterwegs auf der Digitalstrasse, natürlich als Geisterfahrer! 2018 wird ein neues Album erscheinen, die Vorbereitungen laufen! Auf die Ohren und die Augen gibt es die Jungs mit ihrem Song "Ahed Of Time"! GÖÖÖNNUUUUNG!!

Cinema Graph

Cinemagraph! Indie-Rock edelster Art! Vier Dudes, eine Mission: Und zwar um bei dir einen musikalischen Flash zu erzeugen und deinen Hintern zum Tanzen zu bewegen! Kaum ein Fuß, der es wagt, sich nicht zubewegen und mit Songs im Gepäck, die dir nicht mehr aus dem Kopf gehen werden! Nach etlichen Gigs in u.a. Mannheim und auch dem schönen Kaiserslautern, freuen wir uns, dir Cinemagraph am 2. Durstigen Festival präsentieren zu dürfen. Überzeugt euch selbst und gönnt euch die Jungs jetzt schon im Voraus! Nur für euch ihr Video zum Song "Hide&Seek".

Girls Of Doom Lagoon

Aus dem fernen Kusel kommen dieses Jahr zum ersten Mal die Girls Of Doom Lagoon angereist. Mit bluesigen Riffs, fetten Drums und einem erstklassig abgestimmten Vintage-Sound, fahren diese drei Dudes ihre Geschütze auf! Checkt die Jungs aus und seid bereit für die nächsten Acts die wir euch vorstellen werden!

Jonas Brannath

Jonas Brannath ist ein Singer/Songwriter aus Hessen, der sich bei zahlreichen Auftritten in Clubs, auf Festivals und bei Independent-Radio-Sendern einen Namen gemacht hat. Er steht für handgemachten Akustik-Folk-Pop und einem ganz und gar eigenwilligen Sound. Seine Songs nehmen immer überraschende Wendungen mit ungewöhnlichen Rhythmen, dynamischen Tempo-Wechseln und unerwarteten Reggae-Parts. Doch er bleibt authentisch, mit ureigenen Melodien und seiner unverkennbaren, emotionalen Stimme, tief empfunden von weich und traurig bis, hart, laut und ehrlich. Am Ende bleibt immer was im Ohr hängen und geht tief unter die Haut.
Auf die Ohren gibts Jonas hier! Checkt den Dude aus und freut euch auf das Festival

Killing Your Idols

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum (Nietzsche). Diesem Irrtum sind die fünf jungen Musiker, die sich 2014 in Frankenthal zu einem Metal-Kollektiv zusammenschlossen, nicht aufgesessen. Gemeinsam entwickelten sie einen unverkennbaren, packenden Sound: Getrieben von energiegeladenen Rhythmen, erfüllt von teils melodischen, teils zerstörerischen Riffs und donnernden, doch auch komplexen Bass-Lines und geleitet von einer unvergleichlichen, kraftvollen Stimme, entfaltet der Sound von Killing Your Idols seine geballte Power und fegt die Bühnen regelrecht hinweg.
(…) rotzig, geradlinig und laut bis zur Schmerzgrenze (…) (Frankenthaler Zeitung)

Paracetadur

Tight und knurrig! Um es länger zu sagen: Mit Träumen von der Sonne, dem Meer Und dem Wind in meinem Haaren. Zusammen mit dir hier zu sein. Komm pack deine Koffer - Wir hauen einfach ab. Aus den Staub, den Dreck und dem Lärm. Mit Geige und Punkrock getränkte Mukke, bewegen sich die Dudes auf heißem Terrain! Ein kleiner Vorgeschmack findet ihr hier. "Kaefig" von Paracetadur. Versprecht uns bitte jetzt nicht eure Bude klein zu tanzen!

Surfing Horses

Die Surfing Horses haben viele Gesichter. Mal funky, mal fresh, mal smooth und immer im Groove! Die Surfing Horses kommen mit lautem Getöse in rasantem Tempo angeritten. Seit zwei Jahren werden musikalisch die Scheunen in Rheinland-Pfalz, Hessen und im Saarland unsicher gemacht. Quer durch die verschiedensten Musikrichtungen galoppierend werden bei den Konzerten regelmäßig Kneipen, Bars und Clubs abgerissen. Wenn die Surfing Horses einreiten bleibt kein Huf ungeschwungen und kaum ein Stall unabgerissen. Kung-Fu-Indie der es in sich hat! Für euch, gibts ihren Song "Urban Disguise" zum Vorgeschmack auf die Ohren!

Vigo Fly

VIGOFLY ist eine dreiköpfige Band aus Kirkel-Limbach (Saarland). Nach dem Motto "manchmal ist weniger eben mehr" besteht sie nur aus Gitarre, Bass und Schlagzeug, also alles was nötig ist um guten Punkrock zu spielen. Bei VIGOFLY werden Punkrock/ Hardcore mit aufs Beste reduzierten Hardrock-Riffs gemischt. Dazu kommen gewohnt raue Gesänge aus den drei zarten Kehlen. Für ihre Shows kommen die Drei ohne unnötigen Schnick-Schnack aus, sind aber immer laut, dreckig und rotzfrech!!! Man gönne sich ihren legendären Song "Cranberry"!