Allgemeine Geschäftsbedingungen


Die folgenden Bestimmungen werden mit dem Kauf eines Festivaltickets anerkannt.

Besetzungs- und Programmänderungen, Veranstaltungsverlegung /-absage, Sichtbehinderung

Durch den Erwerb eines Tickets entstehen vertragliche Beziehungen ausschlie√ülich zwischen dem Ticket-K√§ufer (Kunde) und der Durstigen-Festival (Veranstalter). Ebenso kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Veranstalter beim Kauf eines Tickets an der Abendkasse zustande. Der Veranstalter kann nicht garantieren, dass Tickets f√ľr die Abendkasse zur Verf√ľgung stehen. Sollten durch den Online- Verkauf die zur Verf√ľgung stehenden Tickets ausverkauft sein findet kein Ticketverkauf an der Abendkasse statt. Es ist m√∂glich ein Ticket auf eine andere Person zu √ľbertragen. Besetzungs- und Programm√§nderungen berechtigen nicht zum R√ľcktritt vom Vertrag, zur R√ľckgabe der Karten oder zur Minderung des Kaufpreises.
Bei genereller Absage der Veranstaltung wird nach dem Termin der Veranstaltung gegen Vorlage der Eintrittskarte der Kaufpreis (ohne VVK-Geb√ľhren und Porto bzw. Versand) vom Veranstalter zur√ľck erstattet. Sollte die bereits laufende Veranstaltung abgebrochen werden m√ľssen, kann kein Ersatz gew√§hrt werden. Aus wetterbedingten Gr√ľnden behalten wir uns vor, den Beginn der Auff√ľhrung zeitlich zu verschieben und aus organisatorischen Gr√ľnden Teile des Programms ver√§ndern. Der Veranstalter hat keinen unmittelbaren Einfluss auf die von den K√ľnstlern dargestellten Inhalte. Auf dem hinteren sowie seitlichen Bereich des Festivalgel√§ndes (von den B√ľhnen aus gesehen muss teilweise mit Sichtbehinderungen gerechnet werden.) Dies berechtigt weder zur Minderung noch zum Schadensersatz oder R√ľcktritt vom Vertrag.

Bild- und/oder Tonaufnahmen

F√ľr den Fall, dass w√§hrend einer Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen durch dazu berechtigte Personen gemacht werden, erkl√§rt sich der Besucher mit dem Erwerb der Eintrittskarte damit einverstanden, dass er evtl. in Bild und/oder Wort aufgenommen wird und die Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Verg√ľtung ver√∂ffentlicht und verwertet werden d√ľrfen.

Jugendschutz

Bestimmungen zum Jugendschutz des Durstigen-Festival werden mit Kauf der Karten anerkannt. Minderj√§hrige d√ľrfen nur in Begleitung ihres Erziehungsberechtigten das Gel√§nde betreten.

Umweltschutz

Sie verpflichten sich auf dem Durstigen-Festival, die Natur und die nat√ľrlichen Ressourcen schonend zu behandeln und auf Sauberkeit zu achten. M√ľll kann auf unserer Veranstaltung stets in den daf√ľr vorgesehenen Beh√§ltern entsorgt werden.

Sonstiges

Die Mitnahme von Tieren auf das Veranstaltungsgelände ist nicht gestattet.
Sofern Tickets mit Bef√∂rderungsleistungen Dritter (z. B. der Deutschen Bahn) kombiniert werden, gelten f√ľr die Bef√∂rderungsleistungen die Gesch√§ftsbedingungen des Dritten. Der Kunde wird gebeten, sich bez√ľglich der Bef√∂rderungsleistungen mit den Gesch√§ftsbedingungen des Dritten vertraut zu machen. Etwaige Anspr√ľche bez√ľglich der Bef√∂rderungsleistungen sind gegen√ľber dem Dritten geltend zu machen. Es gibt keine Reisekostenerstattung bei Absage oder Verlegung der Veranstaltung.
Die Lautst√§rke der musikalischen Darbietungen kann 95 dB √ľberschreiten. Den Besuchern wird empfohlen sich vor H√∂r- und Gesundheitssch√§den durch Verwendung von Geh√∂rschutz (z.B. Ohrst√∂pseln) zu sch√ľtzen. Der Besucher tr√§gt das Risiko f√ľr seine gesundheitliche Verfassung und etwaige Sch√§den selbst.

Den Anweisungen des vom Veranstalter eingesetzten Personals ist Folge zu leisten.

Innerhalb des Festivals gibt es Spielst√§tten, die √ľber sehr eingeschr√§nkte Parkm√∂glichkeiten verf√ľgen. Es empfiehlt sich, dies bei der Planung der Anreise zu ber√ľcksichtigen. L√§ngere Fu√üwege sind nicht auszuschlie√üen.
Schadensersatzanspr√ľche des Kunden gegen den Veranstalter aufgrund von Delikten, Vertragsverletzung oder Verschuldens bei Vertragsabschluss sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht mindestens grob fahrl√§ssig verursacht wurde. Der Veranstalter haftet nur, wenn und soweit ein derart verursachter Schaden zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses oder des Ereignisses unter Ber√ľcksichtigung aller bekannten oder schuldhaft unbekannten Umst√§nde vorhersehbar war. Es wird zwischen dem Veranstalter und dem Besucher vereinbart, dass dieser die Leistungen von dem Veranstalter grunds√§tzlich auf eigene Gefahr in Anspruch nimmt.
Einlass wird nur mit g√ľltiger Eintrittskarte gew√§hrt. Das Mitbringen von Glasbeh√§ltern, Dosen, Plastikflaschen √ľber einem Liter Inhalt auf das Festivalgel√§nde ist eingeschr√§nkt untersagt, soweit diese auch wieder fachgerecht entsorgt bzw. mitgenommen werden. Das Mitbringen von pyrotechnischen Gegenst√§nden, Fackeln, Waffen sowie waffen√§hnlichen Gegenst√§nden auf die Veranstaltung ist grunds√§tzlich untersagt. Bei Nichtbeachtung erfolgt Verweis aus dem Veranstaltungsgel√§nde. Ein Anspruch auf R√ľckerstattung des Eintrittspreises besteht in diesem Fall nicht.
Beim Einlass beh√§lt sich der Veranstalter eine Sicherheitskontrolle vor. Der Ordnungsdienst ist ggf. angewiesen eine Leibesvisitation vorzunehmen. Das Recht, den Einlass (gegen R√ľckerstattung des Nennwertes der Eintrittskarte) zu verwehren, bleibt vorbehalten. Beim Betreten des Festivalgel√§ndes wird die Eintrittskarte gegen ein Festivalb√§ndchen eingetauscht, welches Sie berechtigt, das Festival zu betreten sowie zu verlassen. Beim Verlust der Eintrittskarte oder des Festivalb√§ndchens wird kein Ersatz geleistet.
Bei Abbruch der Veranstaltung aufgrund beh√∂rdlicher Anordnung wegen h√∂herer Gewalt besteht kein Anspruch auf R√ľckverg√ľtung. Der Veranstalter beh√§lt sich das Recht vor, die Veranstaltung √∂rtlich und/oder terminlich zu verlegen.
Beim Parken beachten Sie bitte die Hinweise der Ordnungskräfte. Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel. Der Besitzer der Eintrittskarte parkt sein Auto auf eigene Gefahr und in dem ihm zugewiesenen Parkflächen.
Der Veranstalter ist nicht f√ľr verloren gegangene oder gestohlene Sachen verantwortlich.
Der Erwerb der Eintrittskarte zwecks Weiterverkaufs ist grundsätzlich untersagt.
Das Hausrecht bei Veranstaltungen liegt beim Veranstalter
‚ÄěStagediving‚Äú und ‚ÄěCrowdsurfing‚Äú sind grunds√§tzlich verboten. Besucher, die sich selbst oder andere gef√§hrden, werden des Gel√§ndes verwiesen.
Bei Zuwiderhandlungen erlauben wir uns die zuwiderhandelnden Personen des Geländes zu verweisen.
Der Besuch der Veranstaltung erfolgt stets auf eigene Gefahr, dies beinhaltet jegliche Plätze die mit dem Festival in Kontakt stehen.
Jeder Besucher haftet f√ľr den von ihm verursachten Schaden.
Der Veranstalter √ľbernimmt keine Verantwortung f√ľr Inhalte, die auf der Webseite des Veranstalters ver√∂ffentlicht werden.
Sollte irgendeine Klausel der AGB unwirksam sein, wird sie durch eine gesetzeskonforme ersetzt, die restlichen Klauseln der AGB behalten ihre G√ľltigkeit.